Kommendes Update macht Xbox zur ersten kohlenstoffbewussten Konsole

Micro­softs Spie­leplatt­form Xbox bietet als „erste Konsole kohlen­stoff­bewusste Updates und Spiele-Down­loads“, teilt das Unter­nehmen mit. Um das zu ermög­lichen, bekommen Konso­len­besitzer neue Ener­gie­spar­optionen an die Hand. Dazu ist ein Update nötig, das zunächst den Teil­neh­mern des Xbox Insider Programms zur Verfü­gung steht. Dabei handelt es sich um ein Programm, dass Zockern die Möglich­keit bietet, neueste System­updates und Funk­tionen zu testen, die sich noch in der Entwick­lung befinden.

Bald soll das Update aber auch für alle anderen User erscheinen.

Unterstützt werden die neuen XBox Series Modelle, und die XBox One Modelle.

Neue Ener­gie­spar­optionen im Detail

  • Auf den Konsolen Xbox Series X/S wird der Ener­gie­spar­modus „Herun­ter­fahren“ hinzu­gefügt. Dadurch soll der Strom­ver­brauch redu­ziert werden, während die Konsole ausge­schaltet ist. Laut der Entwickler hat das Update keinen Einfluss auf die Leis­tung, das Game­play oder den Down­load von System- und Spie­leup­dates über Nacht.
  • Eine weitere Option sind „Aktive Stunden“ im Modus Ruhe­zustand. Wird diese Ener­gie­option einge­stellt, kann ein Zeit­raum einge­stellt werden, in dem die Konsole sich im Ruhe­zustand befindet, sich aber bereit­hält. Während der vorein­gestellten Zeit soll die Konsole schneller hoch­fahren und für Remote-Updates zur Verfü­gung stehen. Sind die aktiven Stunden vorüber, fährt die Konsole voll­ständig herunter und soll so nur 0,5 Watt statt der 10-15 Watt im aktiven Zustand verbrau­chen.
  • Auf der Xbox Series X/S sollen die aktiven Stunden auto­matisch akti­viert werden. Basis der Einstel­lungen sei die Berech­nung der Zeiten, zu denen die Konsole bisher aktiv war.
  • Xbox-One-Nutzer müssen die aktiven Stunden selbst konfi­gurieren. Die Vorein­stel­lung ist hier „immer aktiv“.