Cyberpunk 2077 und Witcher 3 Next-Gen Update möglicherweise erst 2022

Sep 2, 2021 | Gaming-News | 1 Kommentar

Eigentlich war das PS5 und XBox Series Next-Gen Update für Cyberpunk 2077 noch für dieses Jahr geplant.

CD Projekt Red hat nun jedoch bekannt gegeben, dass die Next-Gen-Version dieses Jahr nicht garantiert sei.

Die Entwickler haben viel Zeit damit verbracht, das Rollenspiel zu verbessern und mit Patches auszustatten. Nowakowski schien am Mittwoch anzudeuten, dass CD Projekt dies bei der Planung des Veröffentlichungszeitplans für das New-Gen-Spiel in Betracht zieht.

„Das Ziel ist es, die Next-Gen-Version von Cyberpunk 2077 Ende des Jahres zu veröffentlichen“, sagte er. „Gleichzeitig können wir angesichts der Lektionen, die wir im vergangenen Jahr gelernt haben, und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass sich das Projekt noch in der Entwicklung befindet, nicht mit absoluter Sicherheit sagen, dass sich der Produktionszeitplan nicht ändern wird.“

Das selbe teilten sie nun auch für das Witcher 3 Next-Gen Update mit.

„Bei The Witcher 3 ist die Situation insofern etwas anders, als dies hauptsächlich von einem externen Team in Angriff genommen wird, nämlich von Saber Interactive, dem Unternehmen, mit dem wir bereits bei der Switch und auch bei den Updates in der Vergangenheit zusammengearbeitet haben.“

„Wie bei Cyberpunk 2077 ist es unser Ziel, das Spiel noch Ende 2021 zu veröffentlichen. Allerdings ist der Entwicklungsprozess ebenfalls noch im Gange, und wir können nicht mit absoluter Sicherheit sagen, dass sich der Veröffentlichungszeitplan nicht ändern wird.“

„Aber zum jetzigen Zeitpunkt zielen wir mit beiden Titeln definitiv auf Ende 2021 ab, und ich möchte zum jetzigen Zeitpunkt keine genaueren Angaben machen.“

Wenn man die aktuelle Kommunikationslage von CDPR und die bisherigen Patchzeiträume von Cyberpunk 2077 sieht, kann man eigentlich schon fest davon ausgehen, das es wohl dieses Jahr nichts mehr werden dürfte. Interessant wird, in wie fern man vor allem für Cyberpunk 2077 nun noch Hotfixes und kleinere Patches nachschiebt. Aber auch hier weiss man eben nichts, denn sie kommunizieren mit uns Spielern ja quasi gar nicht.

Tigernation News

Gaming News

Hardware News

IT News

Peripherie News