Sharkoon Elite Shark CA700 | Neues Open-Frame-Gehäuse für PC-Enthusiasten

Aug 26, 2021 | Hardware-News | 1 Kommentar

Sharkoon Technologies, global agierender Anbieter für hochwertige und leistungsstarke PC-Komponenten und Peripherie, stellt mit dem CA700 aus der ELITE-SHARK-Serie ihr erstes Open-Frame-Gehäuse vor. Neben dem futuristischen Design besticht es durch einen durchdachten Innenraum, der bis zu acht Lüfter und bis zu zwei gleichzeitig betriebene 360-Millimeter-Radiatoren ermöglicht. Zusätzlich soll das Gehäuse umfangreiche Modifikationsmöglichkeiten bieten, zum Beispiel die Arretierung in bis zu vier Positionen über das Fußende.

Hochwertiges Open-Frame-Gehäuse

Zusammen mit einem nach allen Seiten offenen Gehäusedesign sollen fünf vorinstallierte und komplett adressierbare PWM-Lüfter mit 120 Millimeter Durchmesser bereits ab Werk für ein ideales Kühlergebnis auch bei leistungshungriger Hardware sorgen. Wer es jedoch optisch auffälliger und wassergekühlt mag, soll im geräumigen Innenraum ganz besonders kreativ werden können: Im CA700 lassen sich nämlich gleichzeitig ein 360-Millimeter-Radiator auf der Oberseite und nochmals einen neben dem Mainboardtray für eine zukunftssichere Wärmeableitung betreiben.

Außen und innen extravagant

Damit die Präsentation der verbauten Hardware ebenso extravagant ausfallen kann, wie das Gehäuse selbst, liegen dem CA700 gleich zwei Rahmen zum vertikalen Einbau einer Grafikkarte bei: einer für Karten, die zwei Steckplätze benötigen, und einer für Karten, die drei Steckplätze benötigen. Auch das Riser-Kabel hat der Hersteller bereits im Lieferumfang beigelegt. Durch das große Seitenteil aus gehärtetem Glas können die Grafikkarte sowie die verbauten Lüfter oder andere beleuchtete Elemente optimal zur Geltung kommen.

Komfort wird großgeschrieben

Neben den offensichtlichen Auffälligkeiten bietet das ELITE SHARK CA700 auch viele kleinere Komfortfunktionen, die für mehr Übersicht und ein komfortables Basteln am Gehäuse sorgen. So verfügt es über mehrere Kabeldurchlässe sowie mitgelieferte Klett-Kabelbinder für ein ordentliches Kabelmanagement, während die Wasserkühlungs-Pumpe oder der Ausgleichsbehälter flexibel an zwei Positionen verschraubt werden kann. Für ein sicheres und einfaches Arbeiten bietet das Seitenteil aus gehärtetem Glas eine Montagehalterung und die Gehäusefront sowie -oberseite praktische Klappen, die sich bei Bedarf einfach öffnen und fixieren lassen. Optisch lässt sich das CA700 am Fußende in vier verschiedenen Winkeln nach dem persönlichen Geschmack arretieren.

Viel Platz für große Komponenten

Mit Abmessungen von 63,2 x 25,0 x 67,0 Zentimetern ist das ELITE SHARK CA700 zudem das größte Sharkoon-Gehäuse bislang und soll auch für die allergrößten Komponenten einen entsprechend großen Innenraum bieten. So beläuft sich beispielsweise die maximale Länge der Grafikkarte auf 47,5 Zentimeter, die maximale Netzeillänge auf 19,5 Zentimeter und die maximale Höhe des CPU-Kühlers auf 16,5 Zentimeter. Zusätzlich können bis zu zwei SSDs und sechs 3,5-Zoll-Festplatten eingebaut werden.

Preis und Verfügbarkeit Das Sharkoon ELITE SHARK CA700 ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 EUR erhältlich.

Tigernation News

Gaming News

Hardware News

IT News

Peripherie News