Cyberpunk 2077 und die Performance auf Konsolen und PC

Dez 11, 2020 | Gaming-News | 1 Kommentar

Seit gestern ist es nun offiziell raus. Eins der gehyptesten Spiele der letzten Zeit. Cyberpunk 2077. Das Games nicht wirklich bugfrei sind, vorallem bei der Größe, ist ja heutzutage nichts neues mehr, solang es relativ gut läuft, lässt sich das ja in den ersten Tagen bis zu den ersten größeren Bugfixes auch oft noch verschmerzen. Wenn jedoch die Performance so dermaßen mies ist, das man kaum spaß mit dem Spiel hat, wird es halt extrem unschön. Wie sieht das nun bei Cyberpunk 2077 genau aus ?

Nun, das ist abhängig davon auf welcher Konsole ihr spielt, oder mit welcher Hardware am PC.

Von grausig matschige Texturen der PS4/XBox One Version bis hin zu mega krasse Darstellung, dafür mit teils unter 30 FPS auf dem dicksten High-End PC ist alles vertreten.

Eins vorweg, natürlich gab es immer diese Spiele, die so Performancehungrig waren, das sie ausschlaggebend dafür waren, das sich der Hardware Markt im PC Sektor schneller voran bewegte. Allerdings sind wir inzwischen auf einem Level des Fortschritts angekommen, wo die Sprünge halt (leider) nicht mehr sonderlich groß sind.

Daneben gibt es auch immer wieder Games, die extrem gut optimiert wurden, richtig gut aussehen, und dennoch eine genügsame Hardware erfordern.

Cyberpunk 2077 bewegt sich wohl irgendwo dazwischen. Grundsätzlich ist es ohne RayTracing Effekte mit recht guter Performance auch auf einem nicht Topaktuellen PC gut spielbar.

Anders sieht es dann allerdings auf den Konsolen aus. Auf der PS4 z.B. hat man ab und zu das Gefühl im Pixelmatsch zu ertrinken und die Framerate erscheint alles andere als stabil. Wechselt man dann auf die Ps4 Pro, ist das mit der Framerate immerhin schon nicht mehr ganz so schlimm, und die Optik wird auch ein wenig besser.

Punkten können hier abermals wieder nur die neuen Konsolen. Auch dies ist nicht ungewöhnlich, wenn man jedoch bedenkt das der richtige NExt Gen PAtch erst Anfang 2021 kommt, stellt man sich wiedermal die Frage, in wie fern man nun so ein Spiel auf den alten Konsolen spielen sollte.

Wenn man eine PS5 oder XBox Series X bereits sein eigen nennt, läuft das Spiel doch recht ansehnlich und zumeist auch mit 60FPS über euren Screen. Dies ist allerdings aktuell halt der Kompatibilitätsmodus. Solang bis der oben erwähnte Next-Gen Patch kommendes Jahr erscheint.

Auf dem PC kann man das gesamte ausmaß des Hardwarewahnsijnns wie immer am besten beobachten. Da rennst du in mittleren Details in FHD mit einer 2060 oder so bei über 30 FPS rum, während du diese Leistung mit einer 2080+ halt in WQHD auf sehr hohen Einstellungen hast. Senkt man die Settings ein wenig kann man hier durchaus mit soliden 60FPS zocken. All dies jedoch ohne Raytracing. Aktiviert man dieses in seiner schänsten Pracht, wird es selbst für die neuen Grafikkarten richtig eng.

Auf einem 8700K mit einer RTX 2080 z.B. braucht ihr nicht auf die Idee kommen ab WQHD das DLSS zu deaktivieren. Bei deaktiviertem DLSS und allem auf Ultra bekommt ihr eine Ruckelorgie von 10FPS im Club zu beginn des Spiels. Wie das in der Stadt später aussieht, will man wahrscheinlich lieber nicht wissen.

Alles in allem bleibt zu hoffen, das sich das Entwicklerteam noch ein wenig an die Optimierung macht, letzten Endes wissen wir aber alle, das dies meist mit gesenkten Details trotz häherer Stufe einhergeht, um die Performance künstlich zu verbessern.

Nichts desto trotz ist es ein gelungenes Spiel, man muss halt technisch momentan ein paar abstriche machen. PC Gamer die auf Hype Games warten kennen dies ja bereits. Für Konsolenspieler dürfte es nun auch langsam in die Richtung gehen, das Spiele zum Releaseday wohl nicht ganz so prickelnd laufen, vor allem wenn man nicht die aktuelle Generation der Konsole sein eigen nennt.

Wer den Wahnsinn verfolgen möchte, dem kann ich das Reddit Forum ans Herz legen, da ist inzwischen massig an Input. Wer also vorm Kaufen wissen will ob und wie es bei einem Läuft, der wird da sicher fündig.

Meine persönliche Empfehlung wäre nichts unter einer GTX 1070 für FHD und minimum eine 2060 für irgendwas in Richtung WQHD. Das wäre aber auch sehr sehr optimistisch empfohlen. Ich würde lieber noch eine Variante höher greifen um weniger Details einzubüßen. Aber das muss am Ende jeder für sich entscheiden.

In diesem Sinne, warten wir mal was da Patchtechnisch noch passiert 🙂

Einen guten Vergleich der Details in den Konsolenversionen bekommt man im Youtube Video von Resero, welches ihr folgend anschauen könnte

Tigernation News

Gaming News

Hardware News

IT News

Peripherie News