Call of Duty Black Ops : Cold War Specs bekannt

Activision hat die Specs für das neue CoD bekannt gegeben.

Am Speicherhunger seit Modern Warfare hat sich nicht so viel getan. Für den Multiplayer-Modus allein, reichen zwar 50 Gigabyte. Lädt man aber alle Modi herunter, wächst der Bedarf an HDD/SSD Speicher jedoch auf 175 Gigabyte an. Für “Ultra RTX” benötigen PC-Gamern dann schon 250 GB – alles übrigens mit dem Zusatz “zum Launch”. Also wird sich das im nachhinein mit Patches etc. wohl noch steigern.

Als CPU-Minimum gelten ein Intel Core i3-4340 oder AMD FX-6300; und GPU-Seitig eine Geforce GTX 670/1650 beziehungsweise die fast neun Jahre alte Radeon HD 7950. Außerdem sollten mindestens 8 GiByte Arbeitsspeicher vorhanden sein.

Für gute 60 FPS in den meisten Szenen empfiehlt man 12 GiByte Arbeitsspeicher und ein Core i5-2500K oder Ryzen 5 1600X. Als nVidia Karten nennt man die GTX 970 und GTX 1660 Super, als AMD Karten die R9 290 und RX 580.

Zeitgleich gibt’s auch eine Empfehlung wenn man die RTX Features genießen will. Diese fallen wie folgt aus : Ein Core i7-8700K oder Ryzen 7 1800X, 16 GiByte RAM und eine Geforce RTX 3070. 

Für gutes kompetitive Gaming werden die selben CPUs empfohlen, allerdings gibt es hier auch nen AMD Grafikkarten Vorschlag. Für nVidia wird hier eine Geforce GTX 1080 oder ebenfalls eine RTX 3070 genannte, während man im AMD Lager interessanterweise eine Radeon Vega 64 empfiehtl, welche eigentlich einiges langsamer ist.

Zum Schluss gibts noch die 4k Ultra FPS Empfehlung, bei der es bei 16 GiByte RAM bleibt, allerdings empfiehlt man nun CPUs auf dem Niveau eines Core i9-9900K und Ryzen 7 3700X. Hier empfiehlt man mit der RTX 3080 dann auch nur noch eine Grafikkarte von nVidia.

Bild in Originalgröße - 2020/10/Call-of-Duty-Black-Ops-Cold-War-RTX-systemvoraussetzungen-pcgh.jpg