Microsoft hat die X-Box Series S nun offiziell angekündigt

Microsoft hat die “kleine” X-Box Series S als “Die kompakteste X-Box aller Zeiten” vorgestellt

Nach wochenlangem Rätselraten macht Microsoft dem ganzen nun ein Ende. Die X-Box Series S wird für 300€ in den Handel kommen und kein Blu-Ray Laufwerk haben. Quasi der direkte Nachfolger der X-Box One S All Digital Edition.

Se filtra el diseño, precio y fecha de salida del Xbox Series S? - Power  Gaming Network

Die Gerüchteküche brodelt schon so lange, das die Spezifikationen eigentlich so gut wie bekannt sein dürften.

Die acht Zen-2-Prozessorkerne der Xbox Series X bleiben erhalten, dafür soll Microsoft die Grafikeinheit mit 4 FP32-TeraFlops deutlich abspecken. Das entspricht zwei Drittel weniger GPU-Leistung als bei der großen Schwester. Selbst die derzeitige Xbox One X hat mit 6 FP32-TeraFlops mehr Rohleistung, allerdings mit veralteter GCN-Architektur und deutlich schwächeren CPU-Kernen. Speicherseitig kommen angeblich 10 GByte GDDR6-RAM bei der Xbox Series S zum Einsatz – 7,5 GByte davon für Spiele.

Die Series S als mögliche “Bremse” für die Entwicklung von Spielen ?

Da das Grundsystem identisch bleibt, bahnt sich Seitens der Entwickler ggf. eine Auflösungs- und Bildwiederholratenreduzierung an. Durch die kleineren Konsolen besteht halt immer die Gefahr, dass das Topmodell ausgebremst wird. Denn wenn die Leistung zum Beispiel nicht für eine aufwendigere Beleuchtung ausreicht, feilen Entwickler diese wahrscheinlich auch nicht für die stärkere Konsole aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
YouTube
Instagram